Tages-Andacht



«Als aber Jesus sie sah, rief er ihr zu und sprach zu ihr: Frau, du bist gelöst von deiner Schwäche!» Lukas 13,12

„Du bist gelöst“

Es gibt einige Hinweise in der Schrift, in denen die Ansicht Christi über Krankheit besonders deutlich zum Ausdruck kommt. Aus meiner Sicht eine der besten finden wir in Lukas Kapitel 13. Jesus löste eine Frau am Sabbat von einem Geist der Schwäche. Sie war achtzehn Jahre lang krank gewesen. Die Vorsteher der Synagoge kritisierten Jesus, weil er die Frau am Sabbat geheilt hatte. Darauf antwortete er: „Diese aber, die eine Tochter Abrahams ist, DIE DER SATAN GEBUNDEN HAT, siehe, achtzehn Jahre lang, sollte sie nicht von dieser Fessel gelöst werden am Tag des Sabbats?“ (Vers 16). Jesus brachte damit klar zum Ausdruck, dass Satan die Ursache der Schwäche war, die ihren Körper gebunden hatte.
Ein weiteres Beispiel finden wir in Markus Kapitel 2. Ein Gelähmter wurde zu Jesus gebracht und Jesus sagte: „... Kind, deine Sünden sind vergeben“ (Vers 5). Als die Schriftgelehrten die Aussage Jesu in Frage stellten, antwortete er ihnen mit folgenden Worten: „Was ist leichter? Zu dem Gelähmten zu sagen: Deine Sünden sind vergeben oder zu sagen: Steh auf und nimm dein Bett auf und geh umher?“ (Vers 9). Jesus sagte damit eigentlich: „Was ist leichter? Sünden zu vergeben, die ein Ergebnis des geistlichen Todes des Menschen sind, oder ein Gebrechen des Körpers zu heilen, das man auf denselben geistlichen Tod zurückführen kann?“
In beiden Fällen hob Jesus den Zustand der Gebundenheit des Menschen auf. Krankheit ist Gebundenheit; sie ist eine Form von Unterdrückung. Jesus Christus kam, um den Menschen davon zu befreien.

Bekenntnis: Ich weiß, dass Krankheit Gebundenheit ist. Sie kommt vom Satan. Sie kommt nicht von Gott. Heilung kommt von Gott.

Auszug aus dem Buch «Heilung durch Gottes Wort» von Kenneth E. Hagin auch als E-Book erhältlich.
8. Auflage 2015
© 2005 Alle Rechte der deutschen Ausgabe:
Zoe Evangelistische Vereinigung Badenerstrasse 808, 8048 Zürich
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; www.zoegospelcenter.ch